Medienmitteilung

SVP Glarus Süd unterstützt den Rückweisungsantrag Hochwasserschutz Ennetlinth in Linthal

Die SVP Glarus Süd traf sich zur Behandlung der Gemeindeversammlungsgeschäfte in Elm. An der Versammlung wurde ebenfalls Frau Landamman Marianne Lienhard zuhanden der kantonalen Delegiertenversammlung für eine weitere Legislatur nominiert.

Gleich zu Beginn der sehr gut besuchten Versammlung wurde das Budget 2022 umfangreich diskutiert. Die, im Vergleich zu den Vorjahren, überdurchschnittlich hohen Investitionen sowie der gegenüber der Rechnung 2020 um fast 1,6 Millionen Franken gesteigerte Personalaufwand löste in der Versammlung einige Fragezeichen aus. Die beantragten Pensumserhöhungen im Umfang von +6,75 Stellen, welche einen Mehraufwand von umgerechnet 700`000.- Franken ergeben, seien in der derzeitigen Situation, in welcher sich die Gemeinde befinde, äusserst fragwürdig und in der Geschichte der Gemeinde einzigartig. Für die SVP Glarus Süd sei der Entscheid gerade in Bezug auf die immer wiederkehrenden Diskussionen um den Finanzausgleich nicht gerade hilfreich. Zudem stellt sich die Frage, ob hier wünschenswertes von nötigem wirklich getrennt wurde. In diesem Zusammenhang wurde dann auch das nächste Traktandum, die vom Gemeinderat beantragte Steuererhöhung sehr kontrovers diskutiert.

Die Partei wird sich hierzu entsprechend noch äussern.

Erfreut zeigte sich die Partei über das beantragte Geschäft zur Sanierung der Schulanlagen in Engi und Matt. Hier habe sich der Gemeinderat auf einen Kompromiss, welcher durch die SVP vorgeschlagen wurde, einigen können. Diese Lösung sei aus Bildungs-, regional- und finanzpolitischer Sicht sicherlich die sinnvollste.

Eine klare Sicht zeigte die Versammlung zum Hochwasserschutz im Ennetlinth in Linthal. Obschon die SVP Glarus Süd für einen modernen und gut unterhaltenen Hochwasserschutz für die Entwicklung des Linthparkareal’s und weite Teile des Dorfes sei, müsse das Projekt kritisch hinterfragt werden. Verschiedene offene Punkte über den Einbezug der örtlichen Bevölkerung, die Verfahrensschritte, die Dimensionierung des Projekts und den Zeitplan, führten zum klaren Entscheid, den Antrag der örtlichen Bevölkerung für eine Rückweisung zu unterstützen.

Abschliessend nominierte die Versammlung zuhanden der Kantonalen DV ihre ehemalige Präsidentin, Frau Landamman Marianne Lienhard für eine weitere Legislaturperiode. Die SVP Glarus Süd zeigt sich stolz, die Frau Landamman in ihren Reihen zu wissen und wünscht ihr für die kommenden Herausforderungen alles Gute!

 

Artikel teilen
Kategorien
#glarus süd
weiterlesen
Kontakt SVP Kantonalpartei

Thomas Tschudi
Beuge 7
8752 Näfels
praesident@svp-gl.ch

Kontakt Junge SVP GL

Roman Zehnder
Panoramaweg 11
8753 Mollis
praesident@junge.svp-gl.ch

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden